Home » NACHLESE

NACHLESE

Nachlese und Rückblick 2016

Nachlese und Rückblick 2015

Nachlese und Rückblick 2014

Nachlese 2014 Benefiz Carmina burana

Nachlese 2013

Das Chorjahr 2013 im Rückblick

2013-01nachleseLeider begann das Jahr mit einem traurigen Ereignis, da wir uns am Freitag, den 18. 01. 2013 um 12.00 Uhr am Friedhof Weidling von unserem Tenor Edi Woditschka, einem Chormitglied der ersten Stunde,verabschieden mussten. Die große Anteilnahme, die vor allem seiner Frau Inge, die ebenso seit Anbeginn beim Chor Weidling mitwirkt, entgegengebracht wurde, zeigt die große Verbundenheit der Chormitglieder zueinander und von einer tragfesten Gemeinschaft, die weit über das musikalische Engagement hinausgeht.

Hu…sh! 
Unter diesem Titel eines Spirituals lud der Chor am Freitag, den 12. 04. 2013 um 19.00 Uhr in den Saal des Weidlinger Ortszentrums (WOZ) zu seinem Frühlingskonzert ein und gab damit den Auftakt zu den drei alljährlichen Traditionskonzerten in Weidling.
Während der erste Teil des Konzerts dem „Spezialgebiet“ des Chors, dem Österreichischen Volkslied gewidmet war, bildeten Werke der englischsprachigen Chorliteratur den Schwerpunkt des zweiten Teils. Instrumental begleitet wurde der Chor von Gabriele Höfer am Klavier sowie von der Klarinettistin Anna Eppel, und das Chormitglied Hermann Seydl war als Basssolist mit Spirituals zu hören.

2013-02nachlese

Das seit 1991 bestehende Sommerkonzert „Unter der Lind’n !“ füllte am Freitag, den 14. 06. 2013 um 20.00 Uhr als Serenade den Kirchengarten in Weidling mit abendlichen Klängen. Zu den Darbietungen des Chors bereicherte ein Blechbläserensemble das Programm, und mit der Unterstützung vom „Weidlinger Krauthahn“, Heurigenwirt Johann Aigner, wurde dem Publikum wie immer ein reichhaltiges Buffet für die leiblichen Genüsse geboten.

2013-03nachlese

2013-04nachlese

2013-05nachlese

“Grad dort, wo der Himmel offen steht!“
Unter diesem Titel eines Weihnachtslieds aus der Gotschee stand am Samstag, den 21. 12. 2013 um 16.00 Uhr das dritte der Traditionskonzerte in Weidling und ein Fixpunkt des Weidlinger Advents, die „Adventeinkehr“ in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Der Chor sowie die Blockflötistinnen Maria Magdalena Lochmann und Katharina Reidl stimmten mit weihnachtlicher Chormusik und Werken von Georg Philipp Telemann das Publikum auf die kommenden Festtage ein, und Chormitglied Walter Huber trug sein selbstverfasstes Gedicht „Knecht Ruprecht in Weidling“ vor. Danach gab es wieder Glühwein von der Weidlinger Pfadfindergilde „Slatin Pascha“.

Über die Traditionskonzerte hinaus gab es jedoch noch weitere Aktivitäten:
GedenktafelAm Samstag, den 22. Juni 2013 wurde vom Chor Weidling an der Ecke Reichergasse – Schmaler Graben aufgestellten Sitzbank eine Plakette „Magda Ernst Bankerl“ angebracht. Dies geschah im Rahmen einer kleinen Feier zur Erinnerung an Magda Ernst, Initiatorin des Chors und bis zuletzt aktives Chormitglied, die im Oktober 2011 in ihrem 91. Lebensjahr verstarb. Hierzu gibt es eine eigene Nachlese.

Als besonderes Anliegen setzte der Chor Weidling mit seinen Konzerten in den Seniorenheimen auch dieses Jahr gerne eine liebe Tradition fort und durfte mit dem Muttertagskonzert am Samstag, den 11. 05. 2013 um 15.00 Uhr im Caritas Haus Klosterneuburg und dem Adventkonzert am Freitag, den 13. 12. 2013 um 15.00 Uhr im Geriatriezentrum St. Martin unsere Seniorinnen und Senioren nicht nur mit Lieder und Lesungen erfreuen, sondern auch zum Mitsingen anregen. Anschließend an das Adventkonzert gab es auf Einladung des Lions Clubs Klosterneuburg um 17.00 Uhr ein Adventliedersingen im Rahmen des Weihnachtsmarkts am Rathausplatz.

2013-07nachleseDas diesjährige Chorseminar fand von Freitag, den 25. 10. bis Sonntag, den 27. 10. 2014 in Kirchschlag / NÖ im Hotel zur Post statt, wo die Vorhaben für die kommende Adventszeit vorbereitet und die zur Aufführung gelangenden Werke geprobt wurden. Gleichzeitig fand auch die alljährliche Generalversammlung am Samstag, den 26. 10. 2014 um 20.30 Uhr statt, wo Chor- und Vereinsleitung nicht nur über ihre Aktivitäten des letzten Jahres berichteten, sondern auch eine Vorschau auf das kommende gaben. Intensivste Konzentration war am Chorseminar vor allem in den Proben für den bevorstehenden Höhepunkt des Chorjahrs 2013 zu spüren:
Auch dieses Jahr war der Chor Weidling wieder eingeladen, das Hochfest zu Mariä Empfängnis in der Stiftskirche Klosterneuburg musikalisch zu gestalten und brachte am Sonntag, den 08. 12. 2013 um 11.00 Uhr die Hirtenmesse (Pastoralmesse) in B-Dur op. 13 von Ferdinand Schubert zur Aufführung.

2013-08nachleseWie in vielen seiner Werke verwendete Ferdinand Schubert auch in der von ihm 1835 komponierten „Hirtenmesse“ Fragmente aus Werken seines Bruders Franz. Der Hinweis „Nach einem Franz Schubert`schen Hirtenchor“ auf dem Manuskript des „Benedictus“ dürfte diesem Werk, das allerdings erst zum Weihnachtsfest 1846 uraufgeführt wurde, den Namen gegeben haben. Als Gesangssolistinnen und -solisten waren Angela Amtmann, Sopran, Heike Dörfler, Alt, Frederick Green, Tenor, sowie Edgard Loibl, Bass, zu hören, und den Orgelpart übernahm Gabriele Höfer. Chor und Orchester standen unter der Leitung von Helmut Künzel. Mit diesen Konzerten und Veranstaltungen konnte der Chor Weidling wieder auf ein sehr erfolgreiches Jahr voll Freude am Singen und Musizieren zurückblicken, und wir, die Chor- und Vereinsleitung sowie die Chorsängerinnen und -sänger danken allen Freunden und Unterstützern, vor allem aber unserem Publikum für die Treue und Sympathie, die unserem Engagement und unseren Bemühungen stets entgegengebracht wird.